24.08. - 31.08.2022  


Yorgos Nousis, der in Wien lebende griechische Gitarrist und Komponist, wurde in Athen geboren. Als Solist gibt er regelmäßig Eigenkompositionen zum Besten, die man aus einer Mischung von Klassik, Flamenco und Jazzelementen bezeichnen kann, die stark von traditionellen Liedern und Tänzen des Balkans geprägt sind. Paul Fowles beschrieb Yorgos Nousis im November 2009 im „Classical Guitar Magazine“ als einen facettenreichen Meister der Gitarre.

Nousis hat viele Konzerte in Österreich, Deutschland, Polen, Romänien, der Slowakei, Frankreich, Serbien und Griechenland gegeben und an zahlreichen Festivals wie Aspekte Contemporary Music (Salzburg/Österreich), Laufen Guitar Series (Laufen/Deutschland), European Music Festival  (Otwock/Polen), Hippocratia Music Festival (Kos/Griechenland), International Guitar Festival  (Naxos/Griechenland), International Classical Music Festival  (Vrnjci,   Vrnjacka Banja/Serbien), Donauinselfest(Wien/Österreich) und European Film Festival (Bucharest/Romänien) teilgenommen.

Der junge Gitarrist hat mit dem komponieren bereits zu Beginn seiner musikalischen Karriere angefangen und Stücke für Gitarre, Klavier und Ensembles geschrieben. Einige seiner Arbeiten wurden speziell für Filme, Radio- und Fernsehausstrahlungen komponiert und arrangiert, während andere auf Ausstellungen und Messen vorgetragen wurden. Seine Komposition „Mamen“ als Gitarren-Solostück wurde mit dem  Preis des Internationalen Kompositionen Wettbewerb 2012 des Franz-Schubert-Konservatoriums Wien, in der Kategorie für Instrumental- und Gesangssolisten, ausgezeichnet. Weiterhin hat Nousis als Kooperationspartner an dem Kulturprojekt „KulturKontakt“ in Österreich mitgewirkt.

“My Guitar„ ist Nousis´ zweite CD und wurde 2013 in Wien veröffentlicht. Seine erste Erscheinung An “Introduction to a Theme, die gemeinsam mit Roger Lock (Bass), Alex Petkov (Schlagzeug) und Clemens Nowak (Klavier) eingespielt wurde, ist im Jahr 2008 in Wien veröffentlicht worden. Beide CD’s enthalten Eigenkompositionen und  Arrangements.

 

 
 Yorgos Nousis


Sein Musikstudium hat Nousis in Griechenland am staatlichen Konservatorium in Athen unter Costas Cotsiolis begonnen und an der Universität Mozarteum in Salzburg abgeschlossen. Als Stipendiat der griechischen Stiftung für Staatsstipendien (IKY) hat Nousis sowohl den Abschluss des Bachelor als auch Master of Arts  unter Prof. Mathias Seidel und Marco Tamayo erlangt. Zudem hat er mit Stavros Angelidis Jazz und mit Merengue de Córdoba Flamenco studiert. Yorgos Nousis hat weiterhin Meisterklassen international angesehener Gitarristen wie Dušan Bogdanović, Leo Brouwer, Carlo Domeniconi, Roland Dyens, Jorge Morel, Aniello Desiderio, Zoran Dukic, Lukasz Kuropaczewski, Eliot Fisk, Joaquín Clerch, Dejan Ivanović, Gerhard Reichenbach und Pavel Steidl genossen. Neben seiner Karriere als Komponist und Gitarrist ist Nousis auch als Pädagoge erfolgreich.

www.yorgosnousis.com


zurück zur Künstlerübersicht



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.