21.08. - 28.08.2021  

Ignazio Alayza (Viola): Ignazio Alayza wurde 21. Juli 1994 in Italien geboren und ist in La Spezia, Ligurien, aufgewachsen. Er begann in jungen Jahren Geige zu spielen und wechselte zur Bratsche, als er 13 war. Er erhielt seine Ausbildung bei Fabrizio Merlini am Konservatorium Giacomo Puccini von La Spezia. Derzeit studiert er bei Gertrud Weinmeister an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Nach dem Studium in Italien nahm er an Meisterkursen bei international renommierten Lehrern und Solisten teil, sowie Maxim Rysanov, der Zemtsov Familie, Karsten Dobers in Italien, Österreich, Deutschland und Schweden, und vertiefte mit Adrian Mustea (Bayrische Staatsoper) und Mario Gheorghiu (Radio-Symphonieorchester, ORF) das Orchesterrepertoire. Archiv der Filarmonie Brno Photograph, Wojciech Grzedzinski Als freiberufliches Mitglied arbeitet er regelmäßig mit professionellen italienischen Orchestern, und außerdem hatte er mit dem Sinfonieorchester von Sanremo und dem Puccini Festspielorchester von Torre del Lago die Möglichkeit, als Stimmführer aufzutreten. Er spielt eifrig in vielen Kammermusikbesetzungen, hauptsächlich mit einem Bratsche Kontrabass Duo (Duo Stoevskij, mit Sitz in London) und dem Kandinsky Streichquartett, mit welchem er bereits im In- und Ausland konzertierte.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.